7-Punkte-Plan für Pressesprecher 2.0 im Jahr 2010

7) Integrieren – Ich glaube Social Media-Aktivitäten machen nur dann Sinn, wenn man sie als ganzheitliche Kommunikationsstrategie im Einklang mit den klassischen PR-Tools sieht und beides in Einklang und Harmonie versteht. Bislang – machen wir uns nichts vor – ist das Social Web immer noch klein und unbedeutend – wenn auch mit steigender Tendenz. Insofern macht es keinen Sinn, von nun an komplett in der digitalen Welt zu leben und die traditionellen und bewährten Pfade zu verlassen. Vielmehr geht es darum, die klassischen Instrumente der PR mit neuen Medien sinnvoll zu verknüpfen.

Ich möchte an dieser Stelle auf einen sehr spannenden Artikel von Anika Geisel verweisen! Den für mich wichtigsten Punkt, nämlich INTEGRATION, ist für mich die größte Herausforderung im Jahr 2010! Daran werden sich alle Social Media Marketer messen lassen müssen.

Posted via web from ennome’s social media content aggregation blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: